Mit zwei überzeugenden Siegen starteten die Sharks in die neue Saison und übernahmen gleich  Platz 1 in der Landesliga.

Das erste Spiel gegen Hecht, Bagger & Co wurde mit 3:1 gewonnen. Den Sharks merkte man die kurze Vorbereitungszeit an. Viele Laufwege und Angriffsstaffeln sind irgendwie während der langen Beachsaison in einer Sandburg geblieben. Im dritten Satz nutzen die Hecht´er eine unkonzentrierte Phase, in der die Sharks viele leichte Eigenfehler produzierten und holten sich den dritten Durchgang. Nachsitzen hieß es daher für die Sharks. Die Bremerhavener wurden in der Satzpause noch mal vom Trainer gut eingestellt. Kontrolliertes Risiko bei den Angaben, einfache Bälle im Zuspiel und Fokussierung auf die eigene Aufgabe, waren die klaren Vorgaben vom Choach. Somit holten sich die Sharks den vierten Durchgang.

Das zweite Spiel gegen das erfahrene Team der Green Hornets wurde konzentrierter und konsequenter gespielt und endete schließlich deutlich 3:0.

Am 11.09. ist Heimspieltag in der Johan Gutenberg Arena. Der Eintritt ist frei. Spielbeginn ist 10 Uhr. Kommt und feuert uns an.

Oder noch besser, kommt mittwochs um 20 Uhr in die Humbolthalle zu kennenlern-Training.


Am 10. Januar machte sich die Mixed Mannschaft der Fischtown Sharks morgens um 6:00 Uhr auf den Weg in Richtung des 300 Kilometer entfernten Höxter in NRW. Trotz einiger Mitspieler, die vor lauter Aufregung vergessen haben, aufzustehen und trotz der Glatteisgefahr kam die Mannschaft pünktlich zu Beginn des Turniers in Höxter an.

Es nahmen insgesamt 16 Mixed- und 8 Damenmannschaften teil. Die Gruppenphase haben die Sharks mit zwei unentschieden (nach Sätzen 1:1 mit punktedifferenz jeweils +1), die als Sieg gelten, und einem handfesten Sieg in Höhe von 2:0, als erstplatzierter abgeschlossen.

Es folgte ein sehr spannendes Viertelfinale gegen eine sachsener Mannschaft mit 3 Sätzen, die wir 2-1 (nach deutlichem Satzgewinn im ersten) für uns entscheiden konnten. Der letzte Satz war mit 18:16 spannend und hitzig.
Anschließend haben die Sharks im Halbfinale wieder nach sehr hartem Kampf und 0-1 Rückstand das Spiel drehen können und den dritten Satz mit 15:13 gewonnen. Sowohl diese als auch die sachsener Mannschaft aus dem Viertelfinale waren nach den Niederlagen ziemlich frustriert und am Boden zerstört.

Finalgegner war die erste Mannschaft aus Holzminden. Auch wenn es zu Beginn einige strittige Schiedsrichterentscheidungen gab, haben die Sharks ordentlich auf die Haiflosse bekommen. Der Gegner hat beide Sätze verdient gewonnen.

Alles in allem ein tolles Turnier mit erstaunlich schön anzusehendem bremerhavener Volleyball und einem vorher nicht erwartetem zweiten Platz! Wir werden auch im nächsten Jahr wieder nach Höxter fahren, um nach dem Titel zu greifen.

Die Zeitungsartikel können hier als PDF eingesehen werden:
Artikel 1
Artikel 2

Hochschulsport